Der Schmetterling

„Die große Frage ist doch: Sind wir fähig, ein deutliches Ja zu unserem Abenteuer zu sagen?“ Joseph Campbell

Warum ich einen Schmetterling im Logo trage

Ein Mensch, der über sich hinaus wachsen und sich verändern will, muss seine Komfortzone verlassen. Doch obwohl ein verändertes Leben sehr verlockend sein kann, jagt es uns häufig Angst ein. Unser Leben ist oft normiert, bürokratisiert und auf Konsens ausgerichtet. Kein Wunder also, wenn sich Menschen dafür entscheiden, lieber im Status-quo zu verbleiben und den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Doch damit vergeben sie eine einmalige Chance auf Weiterentwicklung, Neuorientierung, Sinnfindung, Freude und Kreativität.

Am Sinnbild der Raupe und der Metamorphose zur Puppe und schließlich zum Schmetterling erkennen wir das Wesen der stetigen Weiterentwicklung: Ein Schmetterling zeichnet sich durch seine Farbenpracht, Individualität, Leichtigkeit und die Fähigkeit aus, fliegen zu können. Er hat sich entpuppt und unnötigen Ballast abgeworfen, um ein neues Leben zu beginnen. Er hat das herausgebracht, was in ihm steckt. Erst seine Ent-Faltung machte seinen Flug möglich. Auch das menschliche Leben ist wie das des Schmetterlings anstrengend, aufregend und herausfordernd zugleich; doch jedes Erfolgserlebnis stärkt unser Selbstwertgefühl, macht uns selbstbewusster, positiver und mutiger.

So ist der Schmetterling bis in die Gegenwart ein treffendes Symbol für Selbstentfaltung und Selbstverwirklichung, für Lebensfreude, Hoffnung und Weiterentwicklung geblieben.

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ Demokrit